runbiz - Das aktive Sport- und Business-Magazin für Kunden und Mitarbeiter

runbiz - Das aktive Sport- und Business-Magazin für Kunden, Läufer, Laufen und Mitarbeiter

Startseite von runbiz.de

News - Impressum

Die Starter beim Via Carolina Lauf 2006 in Prag

Bilder, Berichte und Worte zum 313 km langen Via Carolina Run von Prag nach Nürnberg vom 21.7. - 22.7.06 von Mario Wallrath

E-Mail

Zurück zur Laufberichte - Übersicht / Zurück zur Via Carolina Seite

News --- Tolle Leistung --- Geschafft --- Gratulation --- Nürnberg-Prag in 23h37 min ---  313 km ---  viele Höhenmeter --- 36 Grad Hitze

Kurzbericht von Mario Wallrath / Direkt zu den Bildern

Inhalt

 

Mit Eiweiß abnehmen

Hier gibt es Mineralien und Vitamine!

Preiswerte Pulsmesser

 

 

google - Anzeigen

 

 

Vorwort

Liebe Freunde, hallo Runners, ich danke allen. Allen Teilnehmern, dem Orgateam den Fans und den
Familienmitgliedern.  Es war wirklich eine Spitzen-Teamleistung, die den Mannschaftsgeist unserer Fußball- und WM-Spieler durchaus toppt. Getreu nach dem Motto "Einer für Alle - Alle für Einen" hat jeder 24 Stunden lang alles gegeben. Pause gab es so gut wie für keinen, denn neben den Staffelläufern mussten ständig 3-5 Autos und 2-4 Fahrräder bewegt werden.

Hier die Teilnehmer:

  • Wolf-Dieter Walter (Orgateam-Kletterer und Marathonläufer in 3h04min und das in der M50 )

  • Holger Pampel (hochmotivierter und talentierter Neueinsteiger Marathon 3:08min-er organisiert kräftig mit).

  • Roger Hampel (Nordostparkrunner - motivierter Neueinsteiger)

  • Chris Fludger (Nordostparkrunner - Lauftalent und frischgebackener glücklicher Vater)

  • Robert Wimmer (unser Ultraläufer und Transeuropalauf -Gewinner)

  • Mario Wallrath (Organisator und Lauferfahrung von über 45 Marathons. Bestzeit 1991 -2h37 min-Jugendwart SC Roth)

  • Marc Wallrath (ein Lob an meinen Sohn Marc- er wuchs als Lauftalent über sich heraus und holte die Kohlen aus dem Feuer)

  • Emil Grapka (ehem. Topläufer und Lauftrainer mit einige Meistertitel auf bayrische und deutscher Ebene)

  • Dominik Grünwald (23 J.- Nachwuchstalent - Mfr. Meister. Gewann Straßenläufer machte viel Zeit gut)

  • Sven Erhardt (18 Jahre - er lief als Joker und Lauftalent noch die vorletzte Etappe über 10 km in 36 min bei 34 Grad Hitze)

  • Robert Weigold (Orgateam und hat viele Drähte gezogen und ist gelaufen und hat das Führungsfahrzeug gefahren)

  • Richard Luthard (Läufer und Triathlet der Datev-Sportler. Dieser Lauf war sein Geburtstagsgeschenk. Er gab alles)

  • Thomas Peters (Orgateam und Nordostparkrunner. Er zeigte vollsten Einsatz mit dem Rad und mit dem Laufen)

  • Stefan Herzog (motivierter Läufer aus der Region Sulzbach Rosenberg-Weiden. Er sprang kurzfristig ein)

  • Joe Ruppert (18J- Nachwuchstalent des SC Roth. Er lief als letzter Joker eine schnelle Schlussetappe)

  • Erwin Bittel (Coach talentierter Läufer über Marathon und Ultramarathondistanz,  siehe www.teambittel.de )

  • Patrick Thumm 18 Jahre Mitglied des SC Roth und  frischgebackener 400 Metermeister. Er hat alles gegeben und war ein  wichtiger Part unseres Erfolges.

Ganz wichtige Leute im Hintergrund

  • Andreas Kiefner (Nordostparkrunner. 1000 Dank an Andreas . Er sorgte für die tolle Szene am Empfang  und das leibliche Wohl)

  • Sabine Beck (normalerweise Tänzerin - sie organisierte Presse - und Medien)

  • Andrea Haspel (inzw. motivierte Walkerin - ohne Andrea und Ihren ehemaligen Firmensitz  gäbe es den Lauftreff-Nordost und einiges andere nicht. So fing es mal an. Bei der Veranstaltung betreute Andrea die Läufer nachts und chauffierte die Autos ununterbrochen. Danke für Ihre Leiden im Vorfeld)

  • Zuzana Hola (Sie sorgte in Tschechien für Verpflegung. Zuzana ist meine Geschäftspartnerin aus Pilzen. Danke Zuzana für die Spaghetti und Pizzas und Deine Unterstützung)

Ich bedanke mich nochmals mit Stolz bei allen auch im Namen des ganzen Orgateams

Herzlichst Euer Mario.

Kurzbericht von Mario Wallrath

Die motivierten Staffelläufer und fleißigen Helfer verhalfen der Mannschaft des 1. Via-Carolina-Laufes von Prag nach Nürnberg zu einer bislang wohl einzigartigen Rekordzeit im Staffellauf auf dieser langen Strecke. In 23 Stunden und 37 Minuten legten die abwechselnd eingesetzten Staffelläufer die Distanz von 313km zurück und verbanden damit auf sportliche Art und Weise die beiden Partnerstädte Nürnberg und Prag.

Initiator dies Nonstoplaufes war der Jugendwart des SC Roth, Mario Wallrath. Trotz einiger organisatorischer Herausforderungen ließ sich Wallrath von der Realisierung dieses ehrgeiziges Zieles nicht abbringen. Zudem standen die 17 Läufer aufgrund der extremen Hitze vor einem körperlichen Kraftakt. Anfänglich wurde wegen der hochsommerlichen Temperaturen die geplanten 10km-Etappen auf 5km-Abschnitte verkürzt, um den Kräfteverzehr für diesen insgesamt unter 24 Stunden geplanten Wettkampf solange wie möglich hinauszuzögern.

Vom „Nagel running team SC Roth“ trugen Mario Wallrath, Marc Wallrath, Dominik Grünwald, Johannes Ruppert und Patrick Thumm maßgeblich dazu bei, dass die Zeit- und Tempovorgaben innerhalb der Marschtabelle eingehalten wurden. Nach anspruchsvollen, landschaftlich aber sehr schönen rund 180 Kilometer auf der tschechischen Seite wurde das Ultra-Team um Organisator Mario Wallrath freundlich von den Grenzbeamten an der Deutsch-Tschechischen Grenzen begrüßt.

Obwohl das Ziel, die Gesamtstrecke unter 24 Stunden zu bewältigen, aufgrund der extremen äußeren Bedingungen nur sehr schwer war zu realisieren, mobilisierte man gemeinsam nach dem Motto „Alle für einen – einer für Alle“ die letzten Reserven. Auch wenn sich wegen Müdigkeit und Erschöpfung schon die ersten Ausfälle abzeichneten, ließen die Schlussläufer auf den letzten 40km nichts mehr anbrennen. Neben den SC-Läufern (siehe oben) waren außerdem Wolf-Dieter Walter, Holger und Roger Pampel, Chris Fludger, Robert Wimmer, Emil Grapka, Sven Ehrhardt, Robert Weigold, Richard Luthard, Thomas Peters, Stefan Herzo und Erwin Bittel mit von der Partie. Voller Einsatz eines jeden Einzelnen zeichnete den gewachsenen Teamgeist aus.

Eine Sammlung zu Gunsten krebskranker Kinder rundete den erfolgreichen Auftakt des 1. Via-Carolina-Laufes mit einer sozialen Komponente ab.

Für 2007 ist eine Neuauflage des Laufs geplant.

Die Bilder

Die Moldau mit Karlsbrücke im Hintergrund

Wir überschreiten die Karlsbrücke  ...

... Richtung Prager Altstadt

In der Altstadt

Altstädter Ring mit Teynkirche

Die weltberühmte Rathausuhr

Das Team stellt sich zum Start zu dem 313 km langen Staffellauf vor der Rathausuhr auf

 Der Start des 313 km langen Staffellaufs

Bei dem heißen Wetter ist eine Kühlung dringend erforderlich

Fliegender Wechsel. Jeder Sekunde ist wertvoll, damit der knapp bemessene Zeitplan eingehalten werden kann, ...

... aber auch der Laufspaß kommt nicht zu kurz wie der Gesichtsausdruck beweist!

Jeder Staffelläufer wird von einem unserer Radfahrer begleitet. Auch diese wissen nach dem Lauf, was sie getan haben

Eigener Biergarten unterwegs

Verpflegung fassen

Am schönen Brunnen in Nürnberg im Ziel

Ankunft in Nürnberg nach 23 Stunden und 37 Minuten am Schönen Brunnen
(Foto: Matejka, Nürnberger Nachrichten)

Weitere Bilder und Berichte folgen!

   
Copyright © 2005 / 2015 runbiz.de, Nürnberg / Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei runbiz.de
Impressum