runbiz - Das aktive Sport- und Business-Magazin für Kunden und Mitarbeiter

runbiz - Das aktive Sport- und Business-Magazin für Kunden, Läufer, Laufen und Mitarbeiter

Startseite von runbiz.de

News - Impressum

Via Carolina Firmenstaffellauf von Prag nach Nürnberg

Via Carolína Run - Der Völker verbindende Firmenlauf auf der historischen Via Carolina

Via Carolina Lauf von Prag nach Nürnberg 2007

Via Carolina International

Via Carolina Page

Registration

Slides (650 KB)

Via Carolina 2008 - běh z Prahy do Norimberka

Slides (580 KB)

Internationaler Firmenlauf - Nonstop - Via Carolina Lauf von Prag nach Nürnberg

Verantwortlich für diese Seite: Mario Wallrath
Der nächste Via Carolina Lauf wird vom 18. bis 19. Juli 2009 stattfinden:
Ausschreibung zum Lauf 2009

Inhalt

Einleitung News Ablauf
Streckenverlauf Ausschreibung VCR 2010 Anmeldung VCR 2010
Etappen VCR 2010

Google Earth KMZ-Datei zu VCR 2010

Folien VCR 2010

VCR 2008 Sieger von Mission Olympic

Bilder und Worte zum 313 km langen Via Carolina Run von Prag nach Nürnberg vom 21.7. - 22.7.06 von Mario Wallrath
Weitere Berichte Pressemitteilung der Nürnberger Nachrichten am 24.07.2006 Grußwort von Botschafter Elfenkämper der Deutschen Botschaft in Prag zum Viacarolinalauf 2007
Bilderserie der Runner's World zum Via Carolina Run 2007 Der Film zum VCR 2007 bei youtube Folien zum Lauf 2008 als PDF (638 KB)
Folien zum Lauf 2008 als PPT (80 KB)
Ausschreibung zum Lauf 2009 Partnerwebsites - Veranstaltungen Bundesweiter Wettbewerb Mission Olympic: „Via Carolina Running“ aus Nürnberg ist Initiative des Monats Januar 2008
Flyer zum Via Carolina Autobahneröffnungsevent am 10.9.08 Via Carolina Run - Zuschauer bei der Prag - Nürnberg - Staffel von Hersbruck bis Nürnberg Behringersdorf - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz Via Carolina A6 Autobahneröffnungslauf - Mit Angela Merkel bei der Autobahneröffnung - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz
Via Carolina Bikemarathon 2010
Ausschreibung - Anmeldung
   

laufspass.com - Laufen aus Spaß und Freude

competition - Litho, Druck & Produktion

Einleitung

Der Nonstop - Via Carolina Lauf von Prag nach Nürnberg verbindet auf der historischen Via Carolina, die im ausgehenden Mittelalter von Paris über Nürnberg nach Präg führte,  die Partnerstädte Prag und Nürnberg mit einem Team- und Staffellauf für Firmen.

Grundgedanke dabei: Im Firmenteam sportlich Länder, kulturelle, wirtschaftliche und historische Regionen und Städte zu verbinden.
Dabei sollen Teamgeist, wie auch das Verbindende zwischen Menschen und Städte zum Ausdruck kommen. Was liegt da näher als die zwei traditionellen und schönen Partnerstädte Nürnberg und Prag sportlich zu verbinden?

Der Pilot-Lauf fand erstmals vom 21.7.- 22.7.2006 statt. Ein eingespieltes Team erfahrener Läufer lief dabei die 320 km lange Strecke in der unbeschreiblich schnellen Zeit von unter 24 Stunden.

Am 22.07.2007 um 12:00 Uhr fiel dann in Prag der Startschuss für den 2. Via Carolina Lauf, der erstmals mit fünf Firmenteams ausgetragen wurde. Dabei liefen die Staffelläufer der teilnehmenden Firmenteams Richtung Nürnberg. Fast exakt 32 Stunden später trafen sie trotz aller Unwetter in einer langen aber auch erlebnisreichen Nacht, nach etwa 320 km Laufstrecke und 32 Einzeletappen am Nürnberger Marktplatz ein.
Diese unglaubliche Herausforderung zeigte jeden Teilnehmer wie stark man im Team sein kann. Mit nicht weniger Teamgeist wird man sich auch großen wirtschaftlichen Herausforderungen in Firmenteams stellen müssen!

Die Starter beim ersten Via Carolina Lauf 2006 in Prag

Via Carolina Run am 22.7.2007

Jonglierender Läufer beim Via Carolina Run 2007

Der nächste Via Carolina Lauf wird vom 18. bis 19. Juli 2009 stattfinden. Auf der Strecke sind zahlreiche Streckenfeste geplant.  Dabei werden Firmenläufer auch Einzeletappen laufen können.
E-Mail für Anmeldung und weitere Informationen

News und Pressespiegel zu den Via Carolina-Läufen

Via Carolina Bikemarathon 2010 vom 19.6 - 20.6.2010 (24.03.2010)

Liebe Radsportfreunde, wir wollen Euch mitteilen, dass wir den Via Carolina Bikemarathon 2010 über 280 km Regensburg-Pilsen-Prag am 19.6./ 20.6.2010 durchführen werden. Nach der erfolgreichen Premiere im Jahre 2009 und unserer Vorankündigung sind wieder Zufriedenheit und Begeisterung der Sportler vorrangig. Auch Teiletappen sind möglich.
Neu: Ein Funktionsshirt ist diesmal inkl. Anhang und Ausschreibung siehe Anhang im Internet unter www.viacarolina-bikemarathon.eu 
Wir freuen uns über Euer Interesse und weisen auf das Teilnehmerlimit von 120 Personen hin. Bei Rückfragen stehen wir jederzeit auch telef. zur Verfügung. Wir freuen uns über Euer Interesse!
Organisation: Competition Sport- u. Eventmarketing mit Unterstützung des RSC 88 e.V. Regensburg und anderen Guides der Regensburger Vereine.
Nette Grüße aus Nürnberg/ Regensburg Mario Wallrath u. das Orgateam

Mehr darüber - Ausschreibung - Anmeldung

Aktuelle Infos und Ausschreibung zum Via Carolina Run vom 17.07 - 18.07.2010 (15.03.2010)

Via Carolina Teamlauf - Eine Idee auf dem Weg zum Kultlauf
Tolle Resonanz in der Öffentlichkeit, der Laufszene, den Medien und der Politik. Ein Lauf der einzigartig Kultur und Sport, Menschen und Städte verbindet:

Rückblick: Via Carolina-Staffellauf - 324 km von Prag nach Nürnberg der Sonne entgegen (22.07.2009)

Nürnberg – Nach einer wirklichen Härteprüfung haben am Sonntag Abend die Läufer des Via Carolina Staffellaufs nach über 32 Stunden und 324 km den Hauptmarkt in Nürnberg glücklich und erschöpft erreicht.

Gestartet wurde gemeinsam pünktlich am Samstag um 12 Uhr vor dem legendären Rathaus in Prag. Gelaufen wurde zunächst über die Prager Karlsbrücke, die Region Pilsen, die Böhmischen Wälder und den Grenzübergang Eslarn/Tillyschanz. Die ersten 17 Stunden wurden die Läufer von strömenden Regen beeinem nassen Start, einer regnerischen Nacht und nassen Straßen am Morgen kamen die Läufer je weiter sie nach Nürnberg kamen immer mehr in den Genuss von Sonnenschein. Schließlich wurde bei strahlend blauem wolkenlosen Himmel das Ziel am Hauptmarkt erreicht, wo die Sportler vom Nürnberger Sportbürgermeister Horst Förther herzlich empfangen worden sind.

Dort wurde die großartige der Läufer gewürdigt und gemeinsam eine Party gefeiert. Im Schnitt war nämlich jeder Läufer mit zwei bis drei Etappen und den Start- und Zielläufen fast einen Marathon gelaufen und dadurch, dass immer wieder weiter gefahren wurde, kamen auch die Läufer, die gerade nicht gelaufen sind kaum zum schlafen. Doch am Hauptmarkt konnte man von dieser kühl-nassen Tortur keine Spuren mehr in den Gesichtern der Läufer sehen. Statt dessen hatten Stolz über die Leistung und Zufriedenheit deren Platz eingenommen.

Eine Besonderheit war auch, dass die letzten 11,3 Kilometer eine Nürnberger Gruppe von sieben Läufern mit Down-Syndrom unter der Leitung von Anita Kinle und dem Transeuropalaufsieger von 2003 Robert Wimmer und dem Cheforganisator Bernd van Trill sich den Läufern angeschlossen und diese ins Ziel begleitet haben. Alle von Ihnen sind aktive Läufer und nehmen am Fürther Metropolmarathon teil.

Diese und die neun erfolgreichen Mannschaften wurden dann auch noch mit einem Pokal belohnt und jeder der knapp 200 Teilnehmer hat eine Medaille als Anerkennung bekommen. 

Organisator Mario Wallrath und sein Organisationsteam wurden im Anschluss noch bei einer kleinen Brotzeit für die tolle Strecke und den reibungsfreien Ablauf der Veranstaltung gelobt. Eine Läuferin meinte sogar, dass selbst dass schlechte Wetter auf tschechischer Seite dem Spaß keinen Abbruch geschaffen hätte und die Sportler nur noch mehr angespornt hat nicht nur die zunehmenden eigenen Schmerzen, sondern auch das Wetter auf insgesamt etwa 3000 Hm zu besiegen. Ein Ansporn wäre es zudem gewesen, dass man dem Sonnenschein ja immer weiter entgegen gelaufen sei. Insgesamt waren einige sogar so zufrieden, dass sie schon nach der Wiederholung des Events im Folgejahr fragten.

Mehr darüber: www.viacarolinarunning.eu

Via Carolina A6 Autobahneröffnungslauf - Mit Angela Merkel bei der Autobahneröffnung - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (15.09.2008)

Die Bundesautobahn 6, auch A 6 oder Via Carolina genannt, führt von der französisch-deutschen Staatsgrenze bei Saarbrücken nach Waidhaus an der deutsch-tschechischen Staatsgrenze und verbindet länderübergreifend somit Paris über Nürnberg mit Prag. Am 10.9.08 wurde die letzte Lücke im Bereich der Gemeinde Wernberg-Köblitz in einem feierlichen Akt geschlossen. Nach der offiziellen Eröffnung sollten aber nicht Autos als erste Verkehrsteilnehmer auf der Strecke rollen, sondern Läufer in Form eines Halbmarathons, dem Via Carolina Opening Event, die neue Strecke ablaufen.

Via Carolina A6 Autobahneröffnungslauf

Mehr darüber

Via Carolina Halbmarathon mit Staffel zur offiziellen Autobahneröffnung am 10.9.2008 (01.09.2008)

Mit Startschuss durch Kanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Günther Beckstein und Marathon Doppelolympiasieger Waldemar Cierpinski.
Startschuss 10.9. - 16 Uhr – Parkplatz - Stocker Holz (auf der Autobahn A6 zwischen Amberg Ost und Wernberg-Köblitz)
Zieleinlauf: Festplatz Wernberg–Köblitz Mit vielen interessanten Aktionen auch für Schüler und Jugendliche und anschließender Feier.

Anmeldungen sind noch möglich unter www.viacarolina-opening-a6.de/ausschreibung/online-anmeldung.html
Mit sportlichen Grüßen Mario Wallrath

Mehr darüber

Via Carolina Run 2008 - Zuschauer bei der Prag - Nürnberg - Staffel von Hersbruck bis Nürnberg Behringersdorf - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (30.07.2008)

Der Via Carolina Run ist ein 320 Kilometer Nonstop Staffellauf in 32 Stunden und 32 Staffeln. Dabei laufen verschiedene Firmenteams von Prag nach Nürnberg. In seiner dritten Auflage rannten neben den 15 Firmenteams auch etliche Einzelläufer auf einer oder mehreren Etappen mit. In seiner Art und in seiner Länge ist dieser Staffellauf einzigartig, weil einmal Firmenteams unterwegs sind und andererseits die Teilnehmer auf einer sehr langen Strecke zwei Länder auf der alten Via Carolina durchqueren.

Via Carolina Run 2008

Mehr darüber

Laufen auf der Autobahn - Eröffnung des letzten Autobahnteilstücks der A 6 und ein neues Via Carolina Laufevent am 10.09.2008 (30.05.2008)

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein werden am 10. September 2008 um 15.00 Uhr das letzte Teilstück der Bundesautobahn A 6 zwischen Amberg-Ost und dem Kreuz Oberpfälzer Wald für den Verkehr freigeben. Auch Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann haben ihr Kommen zugesichert.

Als erstes rollen aber nicht die Fahrzeuge über die neue Strecke. Stattdessen wird die Bundeskanzlerin im Anschluss an die Eröffnung den Startschuss für den Autobahn-Eröffnungslauf geben.

Die voraussichtlichen Disziplinen des Autobahn-Eröffnungslaufs:

  • Halbmarathon (21,1 Kilometer): Startpunkt ist am Parkplatz "Stocker Holz" Richtung Schmidgaden. Dort wird der Lauf gewendet und führt bis in die Ortsmitte von Wern-berg-Köblitz.

  • Die Staffel aus jeweils vier Läufern mit einer Streckenlänge zwischen 4 und 7 Kilometern auf der Halbmarathon-Route.

  • Der Kinderlauf wird über etwa 1,5 Kilometer in Richtung Wernberg-Köblitz laufen.

Zur Verkehrsfreigabe wird außerdem auf dem Parkplatz "Stocker Holz" eine Skulptur des Oberpfälzer Künstlers Harald Bäumler enthüllt. Das Kunstwerk wird die Unteilbarkeit von Ost und West für die Zusammengehörigkeit des gesamten Kontinentes versinnbildlichen.

Die teilnehmenden Läufer des Via-Carolina-Autobahn-Eröffnungslaufs warten auf der Gegenfahrbahn auf den Startschuss, den Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel geben und die Läufer auf die Strecke schicken wird.

Die Sportler laufen zunächst in Richtung Westen. Nach 3 Kilometern erfolgt der Wende-punkt. Der Läufer-Tross kehrt über die Autobahn zurück und folgt der Streckenführung bis zum Kreuz Oberpfälzer Wald. Nach 18 Kilometern werden die Läufer die Autobahn verlassen und zum Festplatz von Wernberg-Köblitz laufen, wo sich der Zieleinlauf befindet. Während des anschließenden Festes – mit Speisen, Getränken und Musik – wird der Erste Bürgermeister des Marktes Wernberg-Köblitz Herr Georg Butz – und möglicherweise weitere Politikerprominenz – die Siegerehrung vornehmen.

Die Idee zum Autobahn-Eröffnungslauf stammt vom Initiator des Via-Carolina-Laufs, Mario Wallrath ( www.viacarolinarunning.eu ) aus Nürnberg. Der passionierte Marathonläufer möchte mit diesem Lauf im Zeichen der Globalisierung Sportler aus Tschechien und Deutschland, der beteiligten Metropolregion Nürnberg, der Oberpfalz und Böhmen verbinden.

Es werden zwischen 1000 und evtl. 2000 Läufer erwartet. Infolge der Einmaligkeit des Autobahn-Laufes zeigen schon jetzt Sportler auch aus entfernten Regionen reges Interesse.

Interessierte können sich übers Internet über den Autobahnlauf informieren und über die Homepage direkt anmelden: www.viacarolina-opening-A6.eu 

Ratsvorsitzender Dr. Ulrich Maly: „2008 wird das Jahr der Via Carolina!“ (18.02.2008)

Die 9. Sitzung des Rates der Metropolregion am 14. Februar 2008 in Weißenburg stand ganz im Zeichen von zwei metropolitanen Projekten: dem sogenannten MORO-Projekt und der „Via Carolina“. MORO steht für Modellprojekt der Raumordnung. Es handelt sich um ein durch das Bundesverkehrsministerium gefördertes Modellprojekt, in dem die Metropolregion Nürnberg exemplarisch aufzeigen wird, wie ländliche Räume von der Kooperation im Netzwerk der Metropolregion profitieren können. Dabei geht es unter anderem um eine Regionalkampagne, mit der die Regionalvermarktung in der Metropolregion unter einer Dachmarke „Original Regional aus der Metropolregion“ nachhaltig vorangebracht werden soll. Auch die stärkere Vernetzung von Einrichtungen und Unternehmen in den Kompetenzfeldern Energie und Automotive ist geplant. Schließlich will man im MORO-Projekt die Kooperation mit der Euregio Egrensis verstärken. Die Euregio Egrensis ist ein durch die EU anerkannter Zusammenschluss deutscher und tschechischer Gebietskörperschaften, die seit zehn Jahren durch konkrete Projekte die grenzüberschreitenden Zusammenarbeit stärken. Auf bayerischer Seite sind bis auf die Landkreise Schwandorf und Hof alle Mitglieder der Euregio auch Mitglied in der Metropolregion. Für die zweijährige Projektlaufzeit stehen 80.000 € zur Verfügung. Mit „Via Carolina“ bezeichnet man in der Metropolregion eine wichtige Entwicklungsachse von Nürnberg durch die Oberpfalz bis nach Prag. Via Carolina ist eine von Kaiser Karl IV. geschaffene, wichtige Handelsstraße von historisch großer politischer und wirtschaftlicher Bedeutung. Drei Ereignisse 2008 zeigen, dass diese historische Achse nach der Ostöffnung neu belebt wird: Am 12. April 2008 von 11:00 bis 17:00 Uhr wird mit einem großen Paneuropa-Fest im Herzen Nürnbergs der Radweg Paris-Nürnberg-Prag eröffnet.

Ein Völker verbindender Firmenlauf auf der historischen Via Carolina von Prag nach Nürnberg ist für den 19. und 20. Juli 2008 in Vorbereitung. Ab September 2008 wird die Autobahn A6 von Nürnberg nach Prag durchgehend befahrbar sein. Das letzte Teilstück zwischen Amberg-Ost und Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald wird dann fertig gestellt, so die Planungen. „Mehr als genug, um 2008 zum Jahr der Via Carolina zu ernennen“, so der Ratsvorsitzende der Metropolregion und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Ulrich Maly. Außerdem belege die Via Carolina nachdrücklich, dass Entwicklung in und an den Achsen in der Metropolregion stattfinde und nicht etwa allein in den großen Städten, so der Ratsvorsitzende weiter. Landrat Simon Wittmann, der den Paneuropa-Radweg von Neustadt a. d. Waldnaab aus initiiert und organisiert hat, berichtete, dass sich für das Paneuropa-Fest inzwischen rund 30 Touristiker vom Elsaß bis Pilsen angemeldet hätten. In einer Straße der Regionen werden diese ihre Attraktionen präsentieren. Zum Fest werden kulinarische Kostproben aus den Regionen und Musikgruppen aus Böhmen, der Oberpfalz, Nürnberg und Frankreich geboten. Hochrangige Gäste aus Tschechien und Frankreich werden erwartet. Außerdem berichtete Prof. Dr. Willi Weißkopf, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN), über den Stand der Erweiterungsgespräche mit den Städten und Landkreisen im Norden und Osten der Metropolregion. Seine Einschätzungen bezüglich der Erweiterung sind durchaus optimistisch. Außer dem Landkreis Wunsiedel werden mit allen Partnern in der Metropolregion bereits diesbezüglich Gespräche geführt.

Mehr darüber

"Via Carolina Running" aus Nürnberg wird Initiative des Monats Januar (18.02.2008)

Im Wettbewerb Mission Olympic konnte sich die Initiative "Via Carolina Running" aus Nürnberg gegen neun Konkurrenten durchsetzen und kann sich nun als "Initiative des Monats" über einen Gewinn von 1.000 Euro freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr darüber

Bundesweiter Wettbewerb Mission Olympic „Via Carolina Running“ aus Nürnberg ist Initiative des Monats Januar (13.02.2008)

„Via Carolina Running“ aus Nürnberg gewinnt die Auszeichnung „Initiative des Monats“ beim bundesweiten Wettbewerb Mission Olympic

Von zehn nominierten Initiativen erzielte „Via Carolina Running“ aus Nürnberg die meisten Stimmen und erhält ein Preisgeld von 1.000 €

Berlin, 11. Februar 2008 – Die Initiative „Via Carolina Running“ aus Nürnberg hat die Abstimmung zur „Initiative des Monats Januar“ beim bundesweiten Wettbewerb Mission Olympic für sich entschieden. Die Initiative, die durch einen Team- und Staffellauf die Partnerstädte Prag und Nürnberg miteinander verbindet, erhielt beim Online-Voting die eisten Stimmen. Damit machte „Via Carolina Running“ das Rennen um die Auszeichnung „Initiative des Monats Januar“ und gewinnt 1.000 Euro.

Mission Olympic ist ein Programm von Coca-Cola Deutschland und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), um sportliches Engagement im Land aktiv zu unterstützen. Gesucht werden „Deutschlands aktivste Stadt“ und „Deutschlands beste Initiativen für Bewegung und Sport“. Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden monatlich „Initiativen des Monats“ nominiert und vorgestellt.

Besucher der Website www.mission-olympic.de  können dabei für einen der zehn Vorschläge aus ganz Deutschland stimmen.

Auch im nächsten Monat haben wieder sportliche Initiativen aus ganz Deutschland die Chance, 1.000 Euro zu gewinnen. Außer den Monatspreisen werden die vier besten Initiativen für Bewegung und Sport Mitte 2008 mit jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet und tragen den Titel „Initiative des Jahres“. Sportlich engagierte Bürgerinnen und Bürger können sich in vier Kategorien mit ihrem Projekt bewerben. Initiativen, die neue sportliche Räume schaffen, sind genauso gefragt wie Menschen, die sich für gemeinsame sportliche Aktivität einsetzen oder Projekte zur Integration durch Sport realisieren. Auch Initiativen, die sich für mehr Sport am Arbeitsplatz engagieren, haben Chancen auf die Fördersumme von 5.000 Euro oder den Monatspreis.

„Ziel des Wettbewerbs ist es, bürgerschaftliches Engagement im Sport zu fördern und Anreize für mehr Bewegung im Alltag zu geben“, erläutert Uwe Kleinert, Leiter Corporate Responsibility von Coca-Cola Deutschland.

Mehr darüber

Europas längster Firmen- und Team-Lauf: „Via Carolina Lauf“ von Prag nach Nürnberg - Vorschau auf 2008 (02.08.2007)

Von Silke Lambrecht

Auf Kaiser Karls Spuren: Sportler laufen 320 km für den guten Zweck

Im Juli 2007 fand der erste offene „Via Carlonina Lauf“ von Prag nach Nürnberg statt. Die Idee: Ein Firmen- und Team-Staffelauf, der einzigartig Kultur und Sport, Menschen und Städte national und international verbindet.

Fünf Mannschaften liefen insgesamt 320 Kilometer für einen guten Zweck: Im Rahmen dieses Sportevents wurde zu eine Spendeaktion für TOY RUN aufgerufen, einem Verein, der sich für krebskranke Kinder einsetzt ( www.toyrun.de ).

Der Startschuss fiel am Samstag den 21. Juli um 12:00 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus in Prag. Vor einer großen Zuschauerzahl machten sich die Teams der Firmen Alcatel-Lucent, Ribe, Datev und zwei gemischte Mannschaften mit den Namen „Via Carolina“ und „RunBiz“ auf den langen Weg. Erschöpft aber glücklich kamen alle gemeinsam nach 32 Stunden am Sonntag den 22. Juli um 20:00 Uhr auf dem Hauptmarkt in Nürnberg an. Die Schirmherrschaft hatte Horst Förther, Bürgermeister der Stadt Nürnberg, für die Veranstaltung übernommen.

„Ich bin sehr positiv überrascht über die ausgezeichnete Resonanz in der Öffentlichkeit, der Laufszene, den Medien und der Politik“, berichtet Mario Wallrath, Initiator des Via Carolina Laufs.

Der nächste Via Carolina Lauf wird vom 19. bis 20. Juli 2008 stattfinden.
Schon jetzt werden Teilnehmer für Via Carolina Lauf 2008 gesucht. Angesprochen werden insbesondere Firmen, die in Teams mit 15 bis 20 Läufern an den Start gehen wollen.

Natürlich sind auch Einzelläufer gern gesehen, die in gemischte Teams zusammen geführt werden. Die Gesamtstrecke von 320 Kilometern wird in einzelne Etappen von rund 10 Kilometern unterteilt, die jeweils von einem Teammitglied gelaufen werden.

Im Mittelpunkt steht das Gemeinschaftserlebnis. „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir zusammen!“ - die Bedeutung dieser Zeile aus dem WM-Hit 2006 erlebten alle beim Via Carolina Lauf 2007 auf eindrucksvolle Weise. Der Teamgedanke stellt auch eine wichtige Motivation von Firmenläufen dar, welcher bei einem Staffellauf naturgemäß noch ausgeprägter ist.

Moderne Unternehmen setzen heutzutage nicht mehr auf „Workaholics“ sondern fördern und fordern den sportlichen Ausgleich ihrer Mitarbeiter. Eine Firmen-Laufgruppe ist eine ausgezeichnete Kombination aus Förderung von Sport und Gesundheit sowie dem Teamgedanken. Die Teilnahme an einer jährlichen Laufveranstaltung stellt eine exzellente motivierende Anerkennung des regelmäßigen sportlichen Trainings der Mitarbeiter dar.

Für den Via Carolina Lauf 2008 werden Sponsoren gesucht, die sich mit solch einem Event mit sowohl sportlichem als auch Kulturgedanken identifizieren möchten. Noch steckt der Via Carolina Lauf in den Kinderschuhen, doch schon im nächsten Jahr rechnet Mario Wallrath mit rund 30 Mannschaften und 1.000 Teilnehmern.

"Nach dem Lauf ist vor dem Lauf - unter diesem Motto nehmen wir den Schwung und die Begeisterung für die Vorbereitung des nächsten Laufes im Juli 2008 mit. Ganz sicher wird im nächsten Jahr der Via Carolina Lauf als völkerverbindendes Event in Europa eine der Top Veranstaltungen. Die Planungen laufen bereits...", so Mario Wallrath zum Via Carolina Lauf und seinen Plänen.

Tour de France ist out – Via Carolina Running ist in (02.08.2007)

Auf Kaiser Karls Spuren: „Via Carolina Lauf“ - 320 Kilometer von Prag nach Nürnberg

Große Resonanz in der Öffentlichkeit, der Laufszene, den lokalen Medien und der Politik. Die Idee: Ein Lauf der einzigartig Kultur und Sport, Menschen und Städte national und international verbindet.

Getragen von einer Welle der Begeisterung in den einzelnen Etappenorten liefen fünf Mannschaften für einen guten Zweck: Im Rahmen dieses Sportevents wurde zu eine Spendeaktion für www.toyrun.de aufgerufen, einem Verein, der sich für krebskranke Kinder einsetzt.

Mehr darüber

NZ am 30.7.07: Via Carolina Lauf von Prag nach Nürnberg Ein «Männleinlaufen» der etwas anderen Art (02.08.2007)

Es war im Jahr 1356, als Kaiser Karl IV. den ersten Teil der «Goldenen Bulle» in Nürnberg unterzeichnete. Zur Erinnerung an dieses Reichsgesetz stiftete er dem Hauptportal der Frauenkirche ein kunstvolles Uhrwerk. Täglich um zwölf Uhr Mittags drehen seither dort oben sieben Kurfürsten ihre Runden um den Kaiser, der diese mit seinem Zepter grüßt ...

Mehr darüber

Prager Zeitung: Laufen für die Verständigung - 25. 7. 2007 (02.08.2007)

Mit dem Via Carolina Running sollen die traditionellen Verbindungen zwischen Nürnberg und Prag wieder aufleben„Die Tour de France ist out, Via Carolina Running ist in“, erklärte kurz vor dem Start Mario Wallrath, Organisator des Staffellaufs von Prag nach Nürnberg. Allerdings hatte sich dies in Prag noch nicht herumgesprochen. Denn das Rennen fand fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Weder jubelnde Massen noch ein Verantwortlicher der Stadt waren zum Startschuss vor Ort. „Das ist erst unser zweiter Lauf, und wir hoffen, dass im nächsten Jahr auch in Prag Vertreter des Rathauses anwesend sein werden. In Deutschland jedenfalls konnten wir 11 von 14 Bürgermeistern an der Trasse begrüßen, und sicherlich wird dort die Stimmung gut gewesen sein“, fährt er fort. Auf tschechischem Gebiet gab es lediglich in Pilsen eine Versorgungsstation. Aber auch in der Bierstadt rechneten die Veranstalter von vorn herein nicht mit allzu regem Andrang.In diesem Jahr gingen sechs Teams an den Start, um die alte Handelsstraße, die mehr als 300 Kilometer lang ist, zu bewältigen.

Von Prag führte der Weg über Pilsen, Eslarn, Wernberg, Sulzbach-Rosenberg, Hersbruck und Lauf nach Nürnberg. „Rund 70 Prozent der Strecke befindet sich auf der Goldenen Straße, somit ist die Strecke etwas kürzer geworden“, erklärt Frank Bergner, Geschäftsführer des Unternehmens Ribe, der mit seinem Team vertreten war. Die Teams stammten ausschließlich aus dem Frankenland, eine tschechische Mannschaft ging nicht an den Start. Einzig das Team Ribe konnte einen tschechischen Mitarbeiter für den Lauf gewinnen. Mitmachen konnte jeder, ob Mann oder Frau, ob Amateur oder Profi. Im Vordergrund stand die gute Sache, nämlich die historischen Verbindungen zwischen Nürnberg und Prag wieder aufleben zu lassen. Jeder Läufer musste zehn Kilometer absolvieren. Den gesamten Artikel können Sie in der Druckausgabe der Prager Zeitung oder in unserem ePaper lesen.

Von Bernd Rudolf

Mehr darüber

Der Film zum VCR 2007 (02.08.2007)

Der offizielle Film zum VCR 2007 kann nun bei youtube betrachtet werden!

Mehr darüber

Bilder der Runner's World vom Via Carolina Run 2007 (24.07.2007)

Vom tschechischen Prag führte der Etappenlauf "Via Carolina" ins fränkische Nürnberg.

Hier sind die Fotos

Prager Zeitung am 11.7.07: Sportlich: Prag-Nürnberg zu Fuß 11. 7. 2007 (13.07.2007)

Die Prager Zeitung schreibt am 11.7.07 über den Via Carolina - Lauf: Internationaler Staffellauf verbindet die Partnerstädte für einen guten Zweck Am 21. Juli um 12.00 Uhr wird der Startschuss für den zweiten Via Carolina Staffel-Lauf in Prag fallen. Vom Altstädter Rathaus aus geht es vorbei an Pilsen und durch den Böhmerwald bis nach Nürnberg. Dort wollen die Sportler schon einen Tag später gegen 20.00 Uhr am Schönen Brunnen eintreffen. Zwischen den beiden Orten liegen für die Läufer 313 Kilometer und etliche Höhenmeter, die es zu bezwingen gilt ..

Mehr darüber

Grußwort von Botschafter Elfenkämper der Deutschen Botschaft in Prag für den Via Carolina Lauf 2007 (13.07.2007)

Liebe Läuferinnen und Läufer des Via Carolina Laufs 2007,

Sie beteiligen sich an einem großartigen Projekt, das nach 2006 zum zweiten Mal stattfindet – und geben einer uralten Verkehrsverbindung zwischen den Partnerstädten Nürnberg und Prag einen weiteren Sinn im neuen zusammenwachsenden Europa. Einst bewegte man sich hoch zu Ross zwischen den historischen Städten Prag in Böhmen und Nürnberg in Bayern auf der Via Carolina – heute können wir uns nach einer Zeit der künstlichen Trennung zwischen dieser bayerisch-böhmischen Lebensader vor 1989 erneut frei bewegen und dabei unseren Nachbarn kennenlernen.

Alle Teilnehmer werden auf ihrem jeweiligen Streckenabschnitt einen Teil Böhmens oder Bayerns besonders intensiv erleben. Sie verbinden mit ihrem Lauf zugleich diese beiden europäischen Regionen sowie ihre Städte und Menschen.

Ich wünsche allen Läuferinnen und Läufern wie auch den Organisatoren des Via Carolina Laufs gutes Gelingen und Ihnen allen ein unvergessliches Erlebnis.

Grußwort von Botschafter Elfenkämper der Deutschen Botschaft in Prag zum Viacarolinalauf 2007 als PDF-Datei

"Via Carolina Lauf" verbindet vom 21.7. - 22.7.07 die Partnerstädte Prag und Nürnberg mit einem Nonstop-Staffellauf (28.06.2007)

Internationale Sportler laufen 313 km für den guten Zweck

Am 21.07.2007 um 12:00 Uhr fällt in Prag der Startschuss für den Via Carolina Lauf. Dann macht sich je ein Läufer der teilnehmenden Teams auf den Weg Richtung Nürnberg. Schon ein Tag später soll das Staffelholz in Nürnberg eintreffen. Eine wahre Meisterleistung bei insgesamt 313 km Streckenlänge und etlichen Höhenmetern, die es zu überwinden gilt.

Der sportliche Event findet in diesem Jahr zum ersten Mal für offene Teams statt und soll künftig jährlich die beiden Partnerstädte auf unkonventionelle Art verbinden. Ziel ist es, in jeweils einem Team aus 10 – 12 Läufern die komplette Strecke bis zum nächsten Tag zurück zu legen. Die Ankunft in Nürnberg wird am 22.07.2007 gegen 20.00 Uhr anvisiert.

Mario Wallrath, Initiator des Via Carolina Laufs, sagt zu seinem Motiv für diese Veranstaltung: „Wir wollen nicht nur zwei Städte und Länder miteinander verbinden, sondern auch den Teamgedanken fördern. Dies stellt auch die Motivation unserer vielen Firmenteams dar.“

Bis zum 08.07.2007 können sich noch Teams und Einzelläufer zum Via Carolina Lauf melden. Teilnehmen können Frauen und Männer im Alter von 18 bis 80 Jahren. Anmeldungen nimmt Mario Wallrath unter mario.wallrath@nefkom.net  oder telefonisch unter 0911-8912390 gerne entgegen. Auch Sponsoren sind herzlich willkommen.

Im Rahmen des Events wird zu einer Spendenaktion für krebskranke Kinder aufgerufen, die dem Verein Toy Run in Erlangen zu Gute kommen. Der Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Herrn Horst Förther, hat die Schirmherrschaft für den Via Carolina Lauf übernommen und begrüßt den mit der Veranstaltung einhergehenden Spendenaufruf.

Sportbegeisterte sollten diesen Event nicht verpassen. Das Organisationsteam hofft auch in diesem Jahr auf eine rege Publikumsteilnahme in Prag und Nürnberg sowie an der gesamten Strecke.

Anmeldung unter mario.wallrath@nefkom.net

Diese Pressemitteilung als PDF downloaden

Ausführliche Information mit Streckenverlauf zum VCR 2007 in PDF-Datei (3,5 MB)

Nürnberger Bürgermeister übernimmt Schirmherrschaft des Via Carolinalaufs 2007 (12.06.2007)

Nürnbergs Bürgermeister Horst Förther übernimmt die Schirmherrschaft über den Via Carolinalauf 2007, wie er in einem Schreiben vom 24.5.07 mitteilt.

Mehr darüber in seinem Schreiben

2007 Nonstop - Via Carolina - Firmenlauf von Prag nach Nürnberg (25.04.2007)

Der Nonstop - Via Carolina Firmenlauf von Prag nach Nürnberg verbindet die Partnerstädte Prag und Nürnberg mit einem Team- und Staffellauf. Grundgedanke: Im Team sportlich Länder und Städte zu verbinden. Der Lauf wird in 10 km Etappen eingeteilt. Jede/r Läufer/-in sollte möglichst 3 Etappen á 10 Kilometer innerhalb 31 Stunden zügig durchlaufen. Begleitet wird der/die Läufer/-in von 1-2 Mountainbike-Fahrern und einem Auto. Wer sich Ereignis nicht entgehen lassen möchte sucht sich 10 gut trainierte und lauferfahrene Mitstreiter, die sich dieser Herausforderung annehmen.
Start: Samstag, 21.Juli 2007 – 12 Uhr Prag Mitte – Rathaus – (bei Karlsbrücke und Wenzelsplatz)
Ziel: Sonntag, 22 Juli 2007 – ca. 19 Uhr Nürnberg – Hauptmarkt
Streckenverlauf Prag/Pilsen – Grenzübergang Eslarn – Wernberg – Sulzbach-Rosenberg – Hersbruck – Lauf – Nürnberg Streckenbeschreibung: ca. 95 % abgelegene Straßen und gut asphaltierte Wege.

E-Mail für Anmeldung und weitere Informationen

Spendenübergabe an Toy Run am 20.10.06 (26.10.2006)

Mario Wallrath und sein Team sammelten beim Via Carolina-Lauf 2006 insgesamt 470 Euro für wohltätige Zwecke.

Am 20.10.06 übergaben Mario Wallrath und Teilnehmer des Laufes im Erlangern Kinderklinikum das Geld an www.toyrun.de.  Der Verein TOY RUN - Träume für kranke Kinder e.V. Erlangen verwendet das Geld u.a. für folgende Ziele:

  • Erfüllung von Herzenswünschen von schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen

  • Hilfe für Eltern die durch die Erkrankung ihres Kindes in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

  • Ausstattung der Patienten- und Spielzimmer und Anschaffung von Kreativmaterial.

  • Beiträge zu Festen und anderen Veranstaltungen in der Kinder- und Jugendklinik, um den Patienten den Klinikaufenthalt zu verschönern.

  • Finanzierung von Pädagogischen Betreuungsstellen, derzeit z.B. eine Vorpraktikantin.

Das Team vor der Geldübergabe vor der Kinderklinik in Erlangen.
Von links: Mario Wallrath, Wolf-Dieter Walter, Thomas Peters, Holger Pampel, Robert Weigold

Mario im Gespräch mit Marion Müller, die 1. Vorsitzende des Vereins Toy Run ist

Wolf-Dieter übergibt das eingesammelte Geld und eine Widmung der Läufer an Frau Müller übergeben

Ablauf

Der Nonstop - Via Carolina Firmenlauf von Prag nach Nürnberg verbindet die Partnerstädte Prag und Nürnberg mit einem Team- und Staffellauf. Grundgedanke: Im Team sportlich Länder und Städte zu verbinden. Der Lauf wird in 10 km Etappen eingeteilt. Jede/r Läufer/-in sollte möglichst 3 Etappen á 10 Kilometer innerhalb 31 Stunden zügig durchlaufen. Begleitet wird der/die Läufer/-in von 1-2 Mountainbike-Fahrern und einem Auto. Wer sich Ereignis nicht entgehen lassen möchte sucht sich 10 gut trainierte und lauferfahrene Mitstreiter, die sich dieser Herausforderung annehmen.
Start: Samstag, 21.Juli 2007 – 12 Uhr Prag Mitte – Rathaus – (bei Karlsbrücke und Wenzelsplatz)
Ziel: Sonntag, 22 Juli 2007 – ca. 19 Uhr Nürnberg – Hauptmarkt

Streckenverlauf

Prag/Pilsen – Grenzübergang Eslarn – Wernberg – Sulzbach-Rosenberg – Hersbruck – Lauf – Nürnberg
Streckenbeschreibung:  ca. 95 % abgelegene Straßen und gut asphaltierte Wege. Die Strecke führt durch landschaftlicher schöne Gegend des Böhmerwaldes und auf der romantischen Strecke der „Fünf-Flüsse-Tour“ – Sulzbach-Rosenberg-Hersbruck-Lauf-Nürnberg. Inliner – und MTB – Begleitung ist durchaus zu empfehlen.

Berichte vom 1. Nonstopp - Via Carolina Lauf von Prag nach Nürnberg vom 21.7. - 22.7.06

Bilder, Berichte und Worte zum 313 km langen Via Carolina Run von Prag nach Nürnberg vom 21.7. - 22.7.06 von Mario Wallrath

News --- Tolle Leistung --- Geschafft --- Gratulation --- Nürnberg-Prag in 23h37 min ---  313 km ---  viele Höhenmeter --- 36 Grad Hitze ...

Bericht zum Via Carolinalauf von Prag nach Nürnberg von Erwin Bittel

1. Via Carolina Running – 313km Nonstop, 33 Etappen, 17 Lauffreunde, 1 Team. Und WM-Stimmung.

Freitag Nachmittag. Die Sonne brennt auf den Wenzelsplatz in Prag. Alle sitzen im Schatten, bei Eis, Eiskaffee oder einem kühlen Pils. Unweit davon machen sich ein paar Jungs um Mario auf zu einem Abenteuer, das man sich kaum vorstellen kann: morgen um die selbe Zeit wollen sie im 313km entfernten Nürnberg sitzen und dort ein kühles Weißbier trinken... zu Fuß!!

Pressemitteilung der Nürnberger Nachrichten am 24.07.2006

Ankunft in Nürnberg nach 23 Stunden und 37 Minuten am Schönen Brunnen
(Foto, Matejka Nürnberger Nachrichten)

"Die Hitze konnte ihnen nichts anhaben, und auch den inneren Schweinehund haben sie besiegt: Insgesamt 16 Läufer haben sich am ersten „Via-Carolina-Staffellauf“ beteiligt und die 313-Kilometer Strecke zwischen der tschechischen Hauptstadt Prag und Nürnberg in 23 Stunden und 37 Minuten ohne Unterbrechung überwunden. Organisator Mario Wallrath hatte die Distanz in Abschnitte von je fünf Kilometern unterteilt, jeder Teilnehmer musste mehrfach ran. Los ging es am Freitag vor dem Prager Rathaus und von dort überwiegend auf abgelegenen Straßen über Pilsen, Hersbruck und Lauf bis an die Pegnitz. Samstagnachmittag schließlich traf der Schlussläufer zum allgemeinen Jubel auf dem Nürnberger Hauptmarkt im Ziel ein. Die Aktion war eine Privatinitiative. Abgesehen von der sportlichen Herausforderung wollten die Läufer damit auf die Leiden krebskranker Kinder aufmerksam machen und dafür um Spenden bitten. "
© NÜRNBERGER NACHRICHTEN

Partnerwebsites - Veranstaltungen

www.frankenweg-lauf.de Frankens Mega - Laufevent am fast 600 km langen Frankenweg

 

google - Anzeigen

 

Partner des Via Carolina Runs:

 

   
Copyright © 2005 / 2015 runbiz.de, Nürnberg / Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei runbiz.de
Impressum